Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0737--Zeugen nach Raubtat gesucht--

Bremen (ots) -

   - 
Ort: 	Bremen-Mitte, Contrescarpe
Zeit: 	19.11.14, 19 Uhr 

Am Mittwochabend wurde ein 25 Jahre alter Mann in den Wallanlagen der Contrescarpe das Opfer von zwei Räubern. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Der geistig beeinträchtigte 25-Jährige stieg am Sielwall in eine Straßenbahn und fuhr in Richtung Innenstadt. In der Bahn sprach ihn ein junges Pärchen an und fragte nach der Uhrzeit. Daraufhin holte er sein Handy heraus, um die Zeit ablesen zu können. Anschließend bedrängten sie den Bremer, mit ihnen gemeinsam am Goetheplatz auszusteigen und in die Wallanlagen zu gehen. Hier forderte der Mann plötzlich mit einem Messer Bargeld und das Mobiltelefon des 25-Jährigen. Als dieser sich weigerte, trat ihm der Täter gegen die Beine und er fiel zu Boden. Der 25-Jährige schrie laut auf, woraufhin ihm die Frau den Mund zuhielt und ihr Komplize das Handy an sich nahm. Bei dem Gerangel am Boden holte sich das Opfer das Telefon zurück und rief laut um Hilfe. Als sich zwei Passanten näherten, flüchteten die Täter ohne Beute zu Fuß in Richtung Präsident-Kennedy-Platz.

Das Paar war etwa Anfang 20. Der Mann soll groß und dünn, mit schwarzen, nackenlangen zurück gegelten Haaren und schwarz gekleidet sein. Er hatte ein Klappmesser dabei. Seine Komplizin war kleiner, kräftig mit langen blondgefärbten Haaren. Sie trug eine rote Adidas-Jacke und eine schwarzer Leggins.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat bereits in der Straßenbahn (vermutlich Linie 2) und in den Wallanlagen im Bereich der Contrescarpe verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann Hinweise auf die Täter geben? Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 362-388 erbeten.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: