Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen

11.11.2014 – 10:04

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0721--Überfall auf Bäckerei-Angestellte--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Vegesack, Schafgegend
Zeit: 	10.11.14, 18.20 Uhr 

Montagabend überfielen zwei bislang noch unbekannte Täter die Mitarbeiterin einer Bäckerei in Schönebeck. Die Polizei sucht Zeugen.

Die 26-Jährige schloss nach Feierabend gerade die Tür ab, als zwei Unbekannte sie von hinten angriffen. Sie bedrohten die Angestellte sofort mit einem Messer und besprühten sie mit Reizgas. Anschließend drängten die Männer die junge Frau zurück in die Geschäftsräume und forderten die Tageseinnahmen. Als die Mitarbeiterin sagte, es wäre kein Geld da, sperrten die Räuber sie in einen Toilettenraum. Danach durchsuchten sie den Laden nach Bargeld und Wertsachen. Als sie nicht fündig wurden, flüchtete das Duo ohne Beute. Die 26-Jährige hatte unterdessen ihren Chef angerufen, der sofort die Polizei alarmierte. Ein Rettungswagen brachte die Frau vorsorglich in ein Krankenhaus.

Ein Täter wird als klein und korpulent beschrieben. Er hatte schwarze Schuhe an. Sein Komplize soll dünn und groß (fast zwei Meter) gewesen sein. Er trug ebenfalls schwarze Schuhe mit weißem "Nike"-Zeichen. Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst unter 362-3888 erbeten.

Vor diesem Hintergrund ein Hinweis der Polizei: Sollten Sie Opfer ein Straftat geworden sein, alarmieren Sie zuerst die Polizei und nicht Vorgesetzte oder Verwandte. Prägen Sie sich Tätermerkmale und Fluchtrichtung ein und geben Sie die Hinweise an die Polizei weiter. So können Täter gefasst bzw. wichtige Täterhinweise erlangt werden. Weitere Infos unter www.polizei.bremen.de .

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bremen