Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0710 --Festnahme trotz riskanter Fluchtaktion--

Bremen (ots) -

   - 
Ort: 	28195 Bremen, Hugo-Schauinsland-Platz
Zeit: 	6. November 2014, 9.30 Uhr 

Ein mit Haftbefehl gesuchter Mann sollte durch Spezialkräfte der Polizei festgenommen werden. Seine Begleiterin versuchte mit ihrem Auto ein riskantes Fahrmanöver, um mit ihm zu flüchten. Ein Polizist wurde hierbei verletzt. Beide konnten am Ende festgenommen werden.

Durch Zielfahnder der Bremer Polizei sollte ein per Haftbefehl gesuchter 33-jähriger Mann in der Nähe des Hauptbahnhofs festgenommen werden. Er befand sich als Beifahrer in einem geparkten Pkw Audi A4. Die Fahrerin war eine 27 Jahre alte Frau. Als die Polizisten an das Fahrzeug herantraten, die Türen öffneten und sich als Polizei zu erkennen gaben, setzte sie das Fahrzeug unvermittelt zurück, um zu flüchten. Aufgrund der geöffneten Beifahrertür, konnte ein dort stehender Polizeibeamter nicht mehr ausweichen und wurde durch das Fahrzeug mitgerissen. Die Frau lenkte ihr Fahrzeug schließlich rückwärts aus der Parklücke heraus, streifte im Vorbeifahren einen dahinter stehenden Kleintransporter und stieß schließlich mit der geöffneten Beifahrertür gegen ein Einsatzfahrzeug der Polizei. Anschließend lenkte sie ihr Auto noch ca. 50 Meter vorwärts über die Straßenbahnschienen in Richtung Bahnhofsvorplatz, wo sie dann jedoch gestoppt und festgenommen wurde. Der Beifahrer versuchte die Situation noch für sich zur Flucht zu nutzen, konnte jedoch ebenfalls schnell durch die Spezialkräfte festgenommen werden.

Der Polizist, der durch das Fahrzeug der Frau mitgerissen wurde, erlitt leichte Verletzungen (Schürfwunden/Prellungen) an der Hand und am Knie. Er konnte seinen Dienst fortsetzen.

Die 27-Jährige und der der per Haftbefehl Gesuchte wurden festgenommen. Der Führerschein der Frau wurde beschlagnahmt.

Der entstandene Sachschaden beträgt insgesamt circa 12.000 Euro.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Kirsten Dambek
Telefon: 0421 / 362 12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: