Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: 15-Jährige vermisst

Herzogenrath/Aachen (ots) - Seit dem 01.01.2019 wird die 15-jährige Vivian Körfer vermisst. Sie war bis zu ...

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

18.09.2014 – 12:13

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0593--Goldketten vom Hals gerissen--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Huchting, Heinrich-Plett-Allee
Zeit: 	17.9.14, 11.25 und 13.40 Uhr 

Zwei noch unbekannte Täter rissen am Mittwochmittag in Bremen-Huchting zwei Frauen die Halsketten vom Körper. Das räuberische Duo flüchtete zu Fuß. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Eine 75-Jährige fuhr gestern Mittag in einem Bus der Linie 57 vom Roland-Center bis zur Haltestelle "Am Sodenmatt" mit. Dort stieg sie an der Heinrich-Plett-Allee aus und wechselte die Straßenseite in Richtung Leeuwarder Straße. In Höhe eines Garagenhofes näherte sich ihr plötzlich von hinten ein junger Mann und riss der Frau unvermittelt die Goldkette vom Hals. Anschließend sah die 75-Jährige zwei etwa 20 Jahre alte Männer in Richtung Sodenmattsee flüchten. Der Haupttäter war sehr schlank, sportlich, mit dunklem Teint und dunklen Haaren. Er trug zur Tatzeit ein graues T-Shirt. Mit der gleichen Tatbegehungsweise wurde eine zweite Frau ebenfalls in Huchting beraubt. Die 59-Jährige war auch vorher mit dem Bus der Linie 57 vom Einkaufen aus dem Roland-Center gekommen. Von der Haltestelle "Delfter Straße" machte sie sich weiter zu Fuß auf den Heimweg. Als sie vor ihrer Haustür an der Heinrich-Plett-Allee nach ihrem Hausschlüssel kramte, griff sie plötzlich von hinten jemand an. Der Täter riss der Frau zunächst eine Halskette, und im zweiten Angriff eine zweite Kette vom Hals. Im Anschluss flüchtete er unerkannt auf der Heinrich-Plett-Allee. Die 59-Jährige beschrieb den Räuber als etwa 1,60 Meter groß, mit einem grauen Kapuzenshirt, blauer Jeans und einem Basecap bekleidet.

Vermutlich hatte das Räuber-Duo bereits in Bus und Bahn nach potentiellen Opfern Ausschau gehalten. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe und fragt: Wer hat auffällige Beobachtungen gemacht, wem sind die beschriebenen Täter in der Straßenbahn oder Buslinien am Roland-Center und weiterführend aufgefallen? Hinweise an den Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 362-3888.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bremen