Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-PDNW: Tuning-Kontrollen - Beeindruckendes oder eher bedenkliches Ergebnis?!

Neustadt/Weinstraße (ots) - Polizistinnen und Polizisten aus dem Bereich der Polizeidirektion Neustadt, der ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

19.08.2014 – 10:56

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0513 --Fahrraddiebe im Visier der Polizei--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen
Zeit: 	August 2014 

Die Polizei Bremen führte in den vergangenen Wochen im gesamten Stadtgebiet Schwerpunktmaßnahmen zur Bekämpfung des Fahrraddiebstahls durch. Die Einsatzkräfte verbuchten dabei einige Erfolge.

Die Fahnder überprüften an neuralgischen Plätzen, unter anderem in Gröpelingen, in der Innenstadt und in Burglesum, verdächtige Radfahrer und Liefer- und Transportwagen. In der Moorstraße konnte einem 20 Jahre alten Mann, der Polizei schon durch Eigentumsdelikte bekannt, ein Fahrrad nach Fundunterschlagung abgenommen werden. Bei einem 27-Jährigen wurden Drogen gefunden, gegen ihn wurde eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz geschrieben. In der Innenstadt erwischten die Einsatzkräfte einen 32 Jahre alten Bremer, der auf einem gestohlenen Fahrrad unterwegs war. Bei der Kontrolle eines Lieferwagens in der Lesumer Heerstraße fanden die Ermittler zwei Mountainbikes, die noch nicht zugeordnet werden konnten. Insgesamt wurden über 50 Kontrollen durchgeführt.

Die Polizei Bremen führt zur Bekämpfung des Fahrraddiebstahls auch in Zukunft regelmäßige Schwerpunktaktionen durch. Die Ermittler kontrollieren dabei auch Flohmärkte und Hinterhofwerkstätten, überprüfen den Kleinanzeigenmarkt im Internet und sammeln Informationen über Geodaten und Absatzwege.

Und noch ein Rat der Polizei an alle Fahrradbesitzer: Schließen Sie ihr Fahrrad nicht nur ab, sondern auch an festen Gegenständen an. Das gilt auch für (Gemeinschafts-) Keller, Garagen und in anderen verschlossenen Räumen. Weitere Tipps und Präventionshinweise rund ums Fahrrad finden sie dazu im Internet unter www.polizei.bremen.de

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung