Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0508 - Antänzer festgenommen

Bremen (ots) -

-
Ort: 	Bremen-Innenstadt
Zeit: 	15./16.08.2014, 20:15 bzw. 02:30 Uhr 

Drei als so genannte "Antänzer" bekannte Minderjährige sind am Freitagabend und am Samstagmorgen in der Bremer Innenstadt erneut in Erscheinung getreten. Nach beiden Straftaten konnten sie im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen gestellt und festgenommen werden.

Die erste Tat ereignete sich an einer Straßenbahnhaltestelle Bei den Drei Pfählen im Steintor. Dort versuchten zwei 15-Jährige, einem 22 Jahre alten Mann sein Portemonnaie und sein Handy aus seiner Bekleidung zu ziehen. Dazu suchten sie durch Umarmen und Bedrängen engen Körperkontakt zu ihrem Opfer. Dieser durchschaute allerdings den miesen Trick und konnte sich erfolgreich gegen einen Diebstahl zur Wehr setzen. Beide Täter flüchteten in einer Straßenbahn, konnten jedoch schnell nach Fahndungsmaßnahmen gestellt werden. Gegen 02:30 Uhr am Samstagmorgen meldeten Zeugen einen versuchten Einbruch in ein Juweliergeschäft in der Innenstadt. Zwei Täter wurden dabei beobachtet, wie sie versuchten mit einem Gullydeckel die Scheibe eines Juweliergeschäftes einzuwerfen. Auch hier konnten die flüchtigen 12 und 15 Jahre alten Tatverdächtigen zügig festgenommen werden. Der 15-Jährige war bereits bei dem versuchten Diebstahl an der Haltestelle beteiligt gewesen. Beide wurden nach Abschluss der Maßnahmen dem Jugendnotdienst übergeben.

Die Polizei rät: Vermeiden Sie Körperkontakt zu unbekannten Personen, die Sie auf dem Gehweg ansprechen, nach Feuer oder einer Zigarette fragen bzw. Sie umarmen wollen. Versuchen Sie sofort Abstand zu halten und machen Sie auf sich aufmerksam, indem sie andere Passanten ansprechen.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Dirk Siemering
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: