Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

26.06.2014 – 11:28

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0385--Autoaufbrecher gefasst--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Innenstadt, Rembertiring
Zeit: 	26.06.14, 2.30 Uhr 

Die Polizei Bremen nahm in der Nacht zu Donnerstag einen 37 Jahre alten Mann fest. Nach zwei Autoaufbrüchen in der Innenstadt konnte er gestellt werden. Er soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Der 37-Jährige wurde dabei beobachtet, wie er zwei Autos am Rembertiring aufbrach und die Wagen nach Wertsachen durchsuchte. Der Zeuge alarmierte sofort die Polizei, die den Aufbrecher noch im Fahrzeug antraf und festnahm. Bei der Durchsuchung des Verdächtigen fanden die Beamten drei Navigationsgeräte in seinen Sachen. Weiter war er mit einem gestohlenen Fahrrad unterwegs. Die Gegenstände wurden als Beweismittel beschlagnahmt. Für die Polizei handelte es sich bei dem Festgehaltenen um keinen Unbekannten. Der drogenabhängige 37-jährige Intensivtäter ist bereits hinlänglich in Erscheinung getreten. Er war erst Anfang Mai nach Verbüßung einer mehrjährigen Haftstrafe aus dem Strafvollzug entlassen worden und beging sofort wieder Straftaten. Zuletzt fassten ihn Polizisten in der letzten Woche, ebenfalls bei Autoaufbrüchen. Er wurde dem Polizeigewahrsam zugeführt. Die Staatsanwaltschaft Bremen beantragte Haftbefehl wegen Wiederholungs- und Fluchtgefahr.

An dieser Stelle ein Präventionstipp ihrer Polizei: Ein Auto ist kein Tresor! Lassen Sie Ihr mobiles Navigationsgerät, Ihr Smartphone oder andere Wertsachen nicht im Fahrzeug. Erfahrene Diebe kennen jedes Versteck.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bremen