Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen

14.05.2014 – 10:46

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0295 --Polizei schnappt Parzellen-Aufbrecher--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Neustadt, Parzellengebiet Beim Kuhhirten e.V./ Am 
Franziusweg e.V.
Zeit: 	13.05.14, 01.00 - 05.00 Uhr 

Ein 55 Jahre alter Bremer überraschte gestern in den frühen Morgenstunden einen vermeintlichen Einbrecher auf seinem Parzellengrundstück in der Neustadt. Um mit seinen beiden Komplizen unerkannt zu fliehen, zückte der Verdächtige ein Messer.

Um kurz vor 06.00 Uhr hörte der Hobbygärtner Geräusche vor seinem Parzellen-Häuschen. Als er um das Gebäude herum nach vorn ging, traf er den ihm unbekannten 19-Jährigen auf seinem Grundstück an. Dieser war gerade im Begriff, die Flucht zu ergreifen. Von dem Parzellen-Besitzer angesprochen, drehte der Mann sich um und bedrohte ihn mit einem Messer. Daraufhin ließ der 55-Jährige von der Verfolgung ab, zudem auf dem Weg noch zwei 18 und 19 Jahre alte Komplizen auf den Einbrecher warteten.

Nachdem der Kleingärtner über Notruf die Polizei alarmiert hatte, fahndeten Einsatzkräfte unverzüglich rund um das Parzellengebiet nach den Flüchtigen. Innerhalb kürzester Zeit konnte eine Streifenwagenbesatzung die Gruppe im Fresenweg ausmachen. Die Ertappten wurden vorläufig festgenommen und an einer Polizeidienststelle vorgeführt. Sie hatten mehrere Taschen mit vermeintlicher Beute bei sich. Die bisherigen Ermittlungen des zuständigen Kommissariates ergaben, dass die Gruppe in der Zeit von 01.00 Uhr bis 05.00 Uhr insgesamt in 12 Parzellen im Bereich Kneippweg und Prissnitzweg eingestiegen war. In allen Fällen wurden Verfahren wegen schweren Diebstahls gegen die Verdächtigen eingeleitet.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Ines Roddewig
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell