Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-BOT: Arbeitsreicher Samstagnachmittag für die Feuerwehr Bottrop

Bottrop (ots) - Um 16:38 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Brand in Bottrop-Feldhausen gerufen. Hier war ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

14.04.2014 – 13:27

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0225 - Kokain - Whisky - Flucht - mit Endstation Einbahnstraße

Bremen (ots)

-
Ort: 	Bremen-Innenstadt, Breitenweg
Zeit: 	13.04.2014, 07:15 Uhr 

Am frühen Sonntagmorgen führten Polizeibeamte eine Verkehrs-Standkontrolle gegen Alkohol- und Drogenmissbrauch im Straßenverkehr durch. Einer der ersten Aspiranten bemerkte die Kontrollstelle auf der Ortsfahrbahn zum Breitenweg in Höhe des Fruchthofs und suchte sein Heil in einer halsbrecherischen Flucht, die schließlich an einem Einbahnstraßenschild in der Faulenstraße/Wenkstraße endete.

Zunächst war der Fahrer eines Opel Corsa vom Handelsmuseum kommend auf die Kontrolle zugefahren und hatte seinen PKW erst gestoppt, als er unmittelbar vor einem Polizeibeamten mit rot leuchtender Anhaltekelle stand. Danach legte er den Rückwärtsgang ein und fuhr mit aufheulendem Motor in Schlangenlinien rückwärts zur Bgm.-Smidt-Straße zurück. Dort wendete er und raste über die Falkenstraße, Doventor, Daniel-von-Büren-Straße in die Faulenstraße mit Endstation Einbahnstraße. Eine auf Sichtweite folgende Streife sah dann den Fahrer zu Fuß flüchten. Unterstützungskräfte konnten ihn jedoch nach kurzer Flucht festnehmen. In seinen Taschen führte er ein Einhandmesser und eine Verkaufseinheit Kokain mit sich.

Der 23 Jahre alte Mann erkannte schnell seine Situation und räumte ein, einige Whisky-Cola und drei oder vier Beutelchen Kokain konsumiert zu haben. Seinen Führerschein hätte er vor einigen Monaten wegen Drogenkonsums abgeben müsse. Den Neustart zur Führerscheinprüfung könne er jetzt wohl erst einmal ad acta legen. Da er unter Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln stand, wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Ihn erwarten jetzt Strafanzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Straßenverkehr, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Verstoß gegen das Waffengesetz. Seine Beifahrerin wurde noch vor Ort von den Polizeibeamten entlassen. Der Corsa musste abgeschleppt werden. Der Halter erhielt über den Vorfall Kenntnis. Der 23-Jährige konnte nach der Blutentnahme ebenfalls nach Hause gehen.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Dirk Siemering
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bremen