Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0203 - Polizeihund DINO berichtet

POL-HB: Nr.: 0203 - Polizeihund DINO berichtet
Dino berichtet

Bremen (ots) -

-
Ort: 	Bremen-Vegesack, Fährer Kämpe
Zeit: 	03.04.2014, 01:00 Uhr 

Die Begegnung mit mir kurz nach Mitternacht wird ein 19 Jahre alter flüchtiger Dieb so schnell nicht vergessen. Er befand sich auf der Flucht vor meinen uniformierten Partnern und ich erhielt von meinem Herrchen den Auftrag, ihn zu suchen. Nach einem rasanten Sprint roch ich schnell, dass er sich unter eine Tanne versteckt hatte. Dabei hatte der Dieb offensichtlich nicht mit mir und meiner ausgezeichneten Spürnase gerechnet. Als ich ihn dann aufgespürt hatte, reagierte er falsch auf mein Bellen und versuchte weg zu laufen. Daraufhin musste ich ihm leider ins Bein beißen. Danach hatte er dann keine Lust mehr, vor mir weg zu rennen.

Zum Fall: Am späten Abend des gestrigen Tages sah ein 31-jähriger Vegesacker zufällig einen Ford Escort, an dem seine Kennzeichen angebracht waren. Eine über Notruf eingeleitete Fahndung verlief zunächst ohne Ergebnis. Als der Anzeigende sich noch an der Wache befand, meldete sich sein Bekannter, der den Wagen mit den Kennzeichen auch gerade in Vegesack gesehen hatte. Einer Streife kam der Escort dann in Vegesack entgegen. Der Fahrer beschleunigte sofort sein Auto und fuhr davon. Die Polizeibeamten entdeckten den Wagen dann abgestellt und ohne Fahrer in der Theodor-Neutig-Straße. In dem seit Oktober 2013 stillgelegten Fahrzeug fanden die Beamten weitere gestohlene Kennzeichen u.a. auch aus Berlin.

Der Fahndungs-Unterstützer DINO fand dann den Tatverdächtigen.

Zur Behandlung der Bisswunde wurde der 19-Jährige ärztlich versorgt.

Vor den Kollegen hatte er vorher noch eingeräumt, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Die Ermittlungen dauern an.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Dirk Siemering
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: