Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0127--Wieder Verletzte nach Fahrradunfall--

Bremen (ots) -

   - 
Ort: 	Bremen-Ellenerbrok-Schevemoor, Baseler Straße
Zeit: 	26.02.14, 16.10 Uhr 

Gestern Nachmittag wurde im Bremer Osten eine 15 Jahre alte Radfahrerin auf dem Weg von der Schule nach Hause angefahren. Sie erlitt eine Kopfplatzwunde und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Erst gestern kam es zu einem Radunfall mit schweren Verletzungen als Folge.

Die 15-Jährige war auf ihrem Hollandrad auf dem Fußweg der Luzerner Straße in Richtung Osterholzer Heerstraße unterwegs. An der Baseler Straße hielt die Jugendliche an, da ein Auslieferungswagen nach rechts in die Luzerner Straße einbiegen wollte. Als sie weiterfahren wollte, wurde sie von dem ebenfalls gerade anfahrenden Transporter erfasst und stürzte vom Rad. Dabei fiel sie auf den Kopf und zog sich eine blutende Kopfwunde zu. Die 15-Jährige musste noch am Unfallort von Rettungskräften erstversorgt werden. Anschließend wurde sie zur ambulanten Weiterbehandlung in eine Bremer Klinik eingeliefert.

Die Polizei rät vor diesem Hintergrund erneut zum Tragen eines Fahrradhelms. Ein Helm schützt Sie nicht vor einem Unfall, kann aber die Folgen eines Unfalls abmildern. Achten Sie beim Kauf eines Helms unbedingt auf Qualität und Passform!

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Franka Haedke
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: