Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0114 - Parzelleneinbrecher im Gebüsch aufgespürt

Bremen (ots) -

-
Ort: 	Bremen-Neustadt, Auf den Bleichen
Zeit: 	20.02.2014, 01:00 Uhr 

Polizeihund Veit spürte heute Nacht im Parzellengebiet Stadtwerder einen flüchtigen Parzelleneinbrecher auf. Als dieser Veit wegdrängen wollte, erhielt er einen Bissabdruck im Oberschenkel als Erinnerung an die Nacht.

Ein Parzellenbesitzer war durch Alarmauslösung auf den Einbruch aufmerksam gemacht worden. Schnell informierte Einsatzkräfte sahen zwei Männer vom Tatort in Richtung Weser fliehen. Nachdem umgehend das Gebiet umstellt worden war, spürte Veit einen 38 Jahre alten Tatverdächtigen in einem Gebüsch auf. Nach dem kurzen Intermezzo mit Veit ließ der Mann sich widerstandslos festnehmen.

In die Parzelle waren die Täter mittels Einschlagen einer Fensterscheibe eingestiegen, hatten diese durchsucht und Säcke mit Stehlgut (Stromkabel, Werkzeug etc.) auf dem Grundstück zum Abtransport bereitgestellt. Die Säcke waren so schwer gefüllt, dass für den Abtransport nur ein PKW in Frage kommen konnte. Auf der Suche nach einem geeigneten Fahrzeug stießen die Beamten schnell auf einen Citroen Berlingo, der in unmittelbarer Nähe zum Tatort unverschlossen abgestellt stand. Zufällig handelt es sich bei dem Halter des Fahrzeuges um einen unmittelbaren Nachbarn des 38-Jährigen. Das Auto wurde als Beweismittel sichergestellt und abgeschleppt. Bei einer Nachschau in den Beutesäcken wurden auch Gegenstände entdeckt, die dem Eigentümer der Parzelle nicht gehören. Daher ist zu vermuten, dass die Täter bereits größere Aktivitäten in dem Parzellengebiet an den Tag bzw. in die Nacht gelegt hatten. Auch der Berlingo war in den vergangenen Nächten bereits wiederholt in Parzellengebieten der Bremer Neustadt aufgefallen. Der 38-Jährige schwieg bislang zu den Tatvorwürfen. Er befindet sich weiterhin im Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen dauern an. Eigentümer der bereitgestellten Beute und weitere Tatorte werden derzeit noch ermittelt. Von einem Aufbruch betroffene Mitglieder in einem Kleingartengebiet werden hiermit gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter der Rufnummer (0421) 362-3888 zu melden.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Dirk Siemering
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: