Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NI: Nienburg-Polizei nimmt 25.000 EUR Sicherheitsleistung

Nienburg (ots) - (BER)Am Dienstag, 09.04.19 kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion (PI) ...

POL-MI: Polizei fahndet mit Blitzerfoto nach mutmaßlichem Einbrechertrio

Minden (ots) - Mithilfe eines Fotos einer stationären Radaranlage hofft die Polizei Minden-Lübbecke, auf die ...

FW-MH: Einsatzreiche Schicht für die Feuerwehr Mülheim #fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - In der Dienstschicht von Samstag, den 20.04.2019 auf Sonntag,den 21.04.2019, kam ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen

20.01.2014 – 11:28

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0035 - Betrunken und zu schnell in die Rechtskurve

Bremen (ots)

-
Ort: 	Bremen-Gröpelingen, Stapelfeldstraße
Zeit: 	19.01.2014, 21:25 Uhr 

Mit überhöhter Geschwindigkeit und mit Verdacht auf über 1.5 Promille Alkohol im Blut kam gestern Abend ein 38 Jahre alter Autofahrer in der Stapelfeldstraße von der Fahrbahn ab und krachte frontal in das Leitgitter einer Straßenbahnhaltestelle.

Zeugen war der Golf des 38-Jährigen bereits in der Gröpelinger Heerstraße mit einer Geschwindigkeit von 90 bis 120 km/h aufgefallen. Bei ihnen war der Eindruck entstanden, dass er sich mit einem anderen PKW - vermutlich einem dunklen Fiat Punto - ein Rennen lieferte In einer leichten Rechtskurve der Stapelfeldstraße in stadtauswärtige Richtung kam der Golf nach links von der Fahrbahn ab, geriet in die Grünfläche neben der Fahrbahn, streifte einen Poller und krachte in das Leitgitter. Anschließend drehte sich der Golf mehrfach um die eigene Achse und kam auf der Stapelfeldstraße zum Stehen. Das Fahrzeug wurde im gesamten Frontbereich stark beschädigt. Das Trümmerfeld verteilte sich auf 100 Meter. Unmittelbar vor dem verunfallten PKW hielt umgehend ein Fahrzeug an - evtl. der Punto - und eine Frau, die telefonierte, stieg aus. Die Frau wird als ca. 45 Jahre alt, mit dunklen, langen, offen getragenen Haaren und als Brillenträgerin beschrieben. Sie entfernte sich anschließend zügig mit ihrem Auto vom Tatort.

Der Unfallfahrer stand erheblich unter Schock und wies sichtbare Verletzungen an Händen und Beinen auf. Er wurde noch vor Ort ärztlich versorgt und in ein Krankenhaus transportiert. In seiner Atemluft war Alkoholgeruch wahrnehmbar. Ein Alcotest ergab im Krankenhaus einen Wert von über 1.5 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe genommen. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt über 25 000 Euro. Nach Säuberung und Aufräumen der Fahrbahn konnte die Stapelfeldstraße gegen 23.00 Uhr wieder für den Fahrzeugverkehr freigegeben werden.

ots Originaltext: Pressestelle Polizei Bremen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=35235 

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Dirk Siemering
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung