Polizei Hagen

POL-HA: Nach dem Nachtdienst ist noch lange nicht Schluss

Hagen (ots) - Eine Polizeibeamtin befand sich am Freitagmorgen gegen 06.30 Uhr nach ihrem Nachtdienst auf dem Heimweg, als sie auf der Volmetalstraße von einem Renault überholt wurde, dessen Fahrer auffällig unsicher unterwegs war. Mal war der Wagen deutlich zu schnell, dann bremste der Fahrer unnötig ab und an einer Ampel fuhr er nur zögerlich an, als diese auf "grün" wechselte. Die alarmierten Kollegen des Frühdienstes konnten schnell aufschließen und den Wagen samt Fahrer in einem Betrieb direkt an der B54 antreffen. Hier wollte der 26-Jährige gerade seine Arbeit aufnehmen, als ihn die Beamten überprüften. Alkohol hatte der Renault-Fahrer nicht getrunken, allerdings verlief ein Drogentest positiv und er musste mit zur Blutprobe. Die Anzeigenbearbeitung wird nach der Auswertung der Probe weitere Maßnahmen treffen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: