Polizei Hagen

POL-HA: Betrunkener sprang auf die Fahrbahn - Polizei sucht Geschädigte

Hagen (ots) - Am Sonntagabend hat ein Betrunkener in Hohenlimburg Beinahe-Unfälle verursacht. Gegen 19.00 Uhr meldeten Anwohner einen Mann, der in der Berliner Allee mehrfach auf die Fahrbahn sprang, wenn sich ein Fahrzeug näherte. Nur durch Vollbremsungen und waghalsige Ausweichmanöver konnten die bislang unbekannten Fahrzeugführer den Zusammenstoß mit dem Mann verhindert, der sich beim Eintreffen der Polizei äußerst aggressiv verhielt. Die Überprüfung seiner Personalien ergab, dass ein Haftbefehl gegen ihn vorlag und die Abschürfungen an Ellenbogen und Handrücken von einer Schlägerei stammten, an der er in den Nachmittagsstunden beteiligt war. Aufgrund seiner oberflächlichen Verletzungen führten die Beamten den 41-jährigen Hohenlimburger einem Arzt vor, der die Haftfähigkeit bescheinigte. Danach ging es für ihn für 40 Tage in die JVA Hagen, ein Gericht hatte ihn wegen Körperverletzung dazu verurteilt. Die Anzeigenbearbeitung sucht Zeugen und Geschädigte. Bitte melden unter der 02331-986 2066. Am 11. und 12. Juli kann es im Nebenstellennetz der Polizei Hagen zu Störungen kommen, wenden Sie sich dann bitte an eine Wache oder per Mail an die poststelle.hagen@polizei.nrw.de. Die Notrufnummer 110 ist nicht von der Störung betroffen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: