Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hagen

15.03.2015 – 07:15

Polizei Hagen

POL-HA: Missachtung eines Rückkehrverbotes nach Häuslicher Gewalt

Hagen (ots)

Am vergangenen Donnerstag kam es in Hagen-Haspe zu einem Fall von Häuslicher Gewalt. Nachdem ein 22-jährigen Mann seine ebenfalls 22-jährige Freundin im Verlauf einer Handgreiflichkeit verletzt hatte, wurde er für 10 Tage der Wohnung verwiesen; weiterhin wurde ein sogenanntes Rückkehrverbot ausgesprochen.

Am gestrigen Samstagnachmittag drang er in Abwesenheit der geschädigten Freundin widerrechtlich durch ein Fenster in die Wohnung ein. Anschließend schickte er von seinem Handy Fotos aus der Wohnung zu seiner Freundin. Daraufhin informierte die Freundin die Polizei.

In der Zwischenzeit hatte sich der 22-Jährige in der Wohnung verbarrikadiert. Wie sich später herausstellte, hatte er die Türen in der Wohnung vernagelt. Beim Eindringen der eingesetzten Polizeibeamten in die Wohnung, versuchte der 22-Jährige über mehrere Dächer zu flüchten. In einem Hinterhof konnte er gestellt und in Gewahrsam genommen werden. Auf Grund seines Gesamtverhaltens wurde er nach Rücksprache mit einem Arzt zur weiteren Behandlung in ein Hagener Krankenhaus gebracht.

Die 22-jährige Freundin erschien am Einsatzort und übernahm die Sicherung ihrer Wohnung. Die eingesetzten Polizeibeamten legten wegen verschiedener Straftaten eine Strafanzeige vor.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen

Telefon: 02331 986-0

www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen