Polizei Hagen

POL-HA: Durch Fußgängerzone gerast und Fußgänger gefährdet

Hagen (ots) - Innenstadt. Am Montag, gegen 11.00 Uhr, fiel Polizeibeamten der Mobilen Wache ein grüner Mercedes auf, der in Höhe der Bushaltestelle "Körnerstraße" durch die Fußgängerzone fuhr. Die Beamten wollten das Fahrzeug anhalten. Die 32-jährige Fahrzeugführerin gab jedoch Gas und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung des Kreisels an der Badstraße. Ein gefährliches Unterfangen, denn auf dem Weg dorthin mussten mehrere Fußgänger zur Seite springen, um nicht umgefahren zu werden. Die Polizisten nahmen die Verfolgung des Fahrzeugs auf und konnten den PKW an der Springe-Tiefgarage anhalten. Die Fahrerin hatte den Mercedes dort zurückgelassen und war abgehauen. Sie konnte später an ihrer Wohnanschrift angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Die 32-Jährige erwartet nun eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Ralf Bode
Telefon: 02331-986 1511
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizei.nrw.ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: