Polizei Hagen

POL-HA: Räuber nach kurzer Flucht festgenommen

Überfall

Hagen (ots) - Zunächst verlief sein Überfall erfolglos und er musste ohne Beute fliehen, wenig später klickten auch noch die Handschellen, so hatte sich das der 54-jährige Täter nicht vorgestellt.

Am Montagnachmittag versetzte der mit Sturmhaube maskierte und mit einem Revolver bewaffnete Mann Mitarbeiter und Kunden eines Discounters in der Zollstraße in Angst und Schrecken. Gegen 17.00 Uhr bedrohte er eine 26-jährige Kassiererin und forderte das Geld aus der Kasse. Die Angestellte erwiderte jedoch, dass sie die Kasse nicht öffnen könne und der Mann zog sich unverrichteter Dinge zurück. Ein 29-jähriger Filialleiter hatte aus dem Büro heraus den Täter gesehen und nahm sofort die Verfolgung auf. Dabei informierte er über das Mobiltelefon die Polizei und gab schon eine erste Beschreibung durch. Einigen Passanten fiel der zunächst noch maskierte Mann ebenfalls auf und sie sahen ihn in Richtung Fehrbelliner Straße flüchten. Alarmierte Polizeibeamte konnten ihn wenig später antreffen und vorläufig festnehmen, er leistete keinen Widerstand. Da er weder die Waffe noch die Maske mit sich führte, wurde das überwucherte Gelände mithilfe des angeforderten Technischen Hilfswerks durchsucht. Sowohl die Waffe, ein Schreckschussrevolver, als auch die Sturmhaube konnten gefunden und sichergestellt werden.

Am Dienstagvormittag vernahmen die Kripobeamten den 54-Jährigen, die Geschädigten und die Zeugen. Im Anschluss erfolgte die Vorführung des Einzeltäters, der den gescheiterten Überfall einräumte. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizeihagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: