Polizei Hagen

POL-HA: Hilferufe führten zu Cannabispflanzen

Hagen (ots) - Haspe. Laute Hilferufe aus einer Gartenanlage in der Hördenstraße schreckten am frühen Sonntagmorgen, gegen 06.50 Uhr, eine Anwohnerin auf. Die Frau wählte rasch den Polizeinotruf. Die schnell eingetroffenen Polizisten durchsuchten den fraglichen Bereich sehr intensiv, konnten aber keine Person in hilfloser Lage ausfindig machen. Letztlich ist davon auszugehen, dass hier jemand einen üblen Scherz gemacht hat. Bei ihrer Suche stießen die Beamten allerdings auf etwas, was sie ebenfalls sehr interessierte. Auf dem Dach eines Gartenhauses fanden sie unter einem Tarnnetz versteckt sechs Cannabispflanzen. Schnell war auch der Eigentümer gefunden: Ein 32-jähriger Hagener, auf den nun eine Anzeige wegen des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln zukommt. Zu den Pflanzen befragt sagte er nur, dass es sich hierbei lediglich um ein Experiment handle. So kann man es auch nennen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Tino Schäfer
Telefon: 02331/986 15 12
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizeihagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: