Polizei Hagen

POL-HA: Dubiose Parfüm-Verkäufer erwischt

Parfüm

Hagen (ots) - Zwei dubiose Parfüm-Verkäufer fielen am Montagnachmittag in der Hagener Innenstadt auf. Zunächst versuchte ein 21-jähriger Mann in einem Nagelstudio in der Fußgängerzone an die Mitarbeiter verschiedene Parfümpackungen zu verkaufen. Dabei wurde er bereits von einer Polizeibeamtin beobachtet, die sich privat und in ihrer Freizeit in dem Geschäft aufhielt. Die Angestellten ließen den "schrägen Kunden" abblitzen, der verließ den Laden und die Polizistin nahm die Verfolgung auf und verständigte ihre Kollegen.

In der Frankfurter Straße traf der Verdächtige, der seine Ware in einem Rucksack mit sich trug, einen 23-jährigen Komplizen, ebenfalls ausgerüstet mit einer Tasche, und die hinzu gerufenen Polizisten nahmen die beiden mit zur Wache. Sie hatten gemeinsam neun Parfümpackungen verschiedener Hersteller dabei sowie einen Autoschlüssel. In dem Wagen fanden die Beamten 16 weitere Packungen. Das komplette Warensortiment wurde sichergestellt und die beiden jungen Männer nach gründlicher Personalienfeststellung entlassen. Nun prüft die Polizei, ob es sich im vorliegenden Fall um Hehlerei, Markenpiraterie oder um einen Verstoß gegen die Reisegewerbeordnung handelt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizeihagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: