Polizei Hagen

POL-HA: Renault-Fahrerin leicht verletzt

Hagen (ots) - Mit leichten Gesichtsverletzungen musste eine Autofahrerin am Samstagabend ins Krankenhaus, nachdem sie nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war und einen parkenden Wagen gerammt hatte.

Gegen 22.40 Uhr befuhr die 19-Jährige die Feithstraße und schaute nach eigenen Angaben kurz zu ihrem Beifahrer. Dabei lenkte sie auch nah rechts und fuhr ungebremst ins Heck eines auf dem Parkstreifen stehenden Opels. Durch die Wucht des Aufpralls lösten die Airbags in dem Renault aus und verhinderten schwere Verletzungen der beiden Insassen. Der parkende Opel wurde erheblich in Mitleidenschaft gezogen und das linke Hinterrad komplett abgerissen. Auch der Renault trug durch den Unfall deutliche Schäden davon, er war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Ausgelaufene Betriebsstoffe konnten durch den Mitarbeiter des Abschleppunternehmens abgestreut werden, die Schadenshöhe liegt bei 6000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizeihagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: