Polizei Hagen

POL-HA: Ausgelegte Scherben sollten Hunde vertreiben

Hagen (ots) - Wehringhausen. Anwohner beobachteten einen 73-jährigen Hagener dabei, wie dieser am frühen Mittwochmorgen großflächig in den Beeten der Gustavstraße Scherben verteilte. Die Scherben transportierte er in einem Eimer. Um sich selbst nicht zu verletzten, trug der Mann Arbeitshandschuhe. Hinzugerufene Polizisten stellten den 73-Jährigen zur Rede. Dieser zeigte sich mehr als uneinsichtig und sagte, dass die Hunde überall "hinscheißen". Dies müsse man verhindern. Sehr widerwillig kam er der Aufforderung der Polizisten nach, die Scherben wegzuräumen. Er konnte nicht nachvollziehen, dass sein Verhalten nicht nur für Hunde, sondern auch für Kinder und andere Personen sehr gefährlich ist. Die Quittung für sein rücksichtsloses Verhalten bekommt er in Kürze in Form einer Anzeige.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Tino Schäfer
Telefon: 02331/986 15 12
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizeihagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: