Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NI: Nienburg-Polizei nimmt 25.000 EUR Sicherheitsleistung

Nienburg (ots) - (BER)Am Dienstag, 09.04.19 kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion (PI) ...

POL-DN: Hund überlebt Stunden in geparktem Auto nicht

Jülich (ots) - Nach stundenlangem Aufenthalt in einem verschlossenen Auto starb am Mittwoch ein Hund. Ein ...

FW-MG: Zwei Auffahrunfälle auf den Autobahnen innerhalb einer Stunde

Mönchengladbach, BAB A52 und A61, 12.04.2019, 13:55 Uhr und 14:57 Uhr (ots) - Um 13:55 Uhr wurde die Feuerwehr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hagen

30.01.2014 – 13:51

Polizei Hagen

POL-HA: Auffahrunfall auf der Heinitzstraße

Hagen (ots)

Für Stau am Landgericht sorgten am Mittwochmorgen um 6:40 Uhr zwei Autos. Ein 21-Jähriger kam aus Richtung Autobahn und an der Kreuzung Heinitz Str./ Eduard-Müller-Straße wollte er nach rechts in Richtung Esso Tankstelle abbiegen. Nach eigenen Angaben musste er wegen eines entgegen kommenden Wagens stark bremsen. Das bemerkte ein 29-jähriger Fiat-Fahrer zu spät und er prallte in das Heck des schwarzen Opels des 21-Jährigen. Der Corsa-Fahrer klagte über Nackenschmerzen. Ein Rettungswagen brachte ihn vorsorglich ins Krankenhaus. Der Fiat war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Insgesamt lag der Schaden bei 4000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Uwe Böhm
Telefon: 02331/986 15 11
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

www.facebook.com/polizeihagen

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hagen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung