Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hagen

16.01.2014 – 13:55

Polizei Hagen

POL-HA: Nackenschmerzen nach Auffahrunfall

Hagen (ots)

Bei einem Auffahrunfall in Haspe verletzte sich am Mittwochabend eine Autofahrerin leicht, eine sofortige medizinische Versorgung war nicht notwendig.

Gegen 17.30 Uhr stand die 41-jährige Volkswagen-Fahrerin in der Voerder Straße vor einer roten Ampel und als diese auf "grün" wechselte, fuhr sie wieder an. Aufgrund eines Rückstaus musste sie allerdings gleich wieder abbremsen und ein 19-jähriger BMW-Fahrer erkannte die Situation zu spät. Er konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen und prallte ins Heck des Volkswagens. Die Polizei nahm den Unfall auf, beide Autos blieben fahrbereit, die Schadenshöhe liegt bei 2000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hagen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Hagen