Polizei Hagen

POL-HA: Dreister Dieb landete hinter Gittern

Hagen (ots) - In der Nacht zu Sonntag befand sich ein 22-jähriger Hagener in der Nordstraße und aus einer Dreiergruppe heraus sprach ihn ein junger Mann auf italienisch an und fragte, von welchem Bahngleis aus die S-Bahn nach Dortmund fährt. Der Angesprochene hat italienische Wurzeln und konnte so die Frage beantworten. Daraufhin bedankte sich der Unbekannte überschwänglich, umarmte ihn und zog ihm dabei Portemonnaie und Mobiltelefon aus den Taschen. Das bemerkte er auch sofort, forderte die Gegenstände zurück, doch die drei Männer entfernten sich und gingen einfach zu den Gleisen.

Kurz darauf kamen zwei Bekannte des Geschädigten hinzu und mit der Unterstützung folgte er dem Täter auf den Bahnsteig. Der Dieb warf zunächst eine Flasche in deren Richtung und flüchtete schließlich quer über die Gleise in Richtung Am Quambusch. Auf seiner Flucht warf er Portemonnaie und Telefon weg, sodass der Geschädigte sein Eigentum wiedererlangte, während der Dieb in der Dunkelheit entkam.

Zwischenzeitlich hatte der 22-Jährige die Polizei informiert und die Beamten standen am Einsatzort, als der Täter zurückkehrte, da er ja mit dem Zug nach Dortmund wollte. Dabei lief er nun den Polizisten in die Arme und weil er sich nicht ausweisen konnte, musste er den Rest der Nacht in einer Polizeizelle verbringen. Erst am anderen Morgen, als seine Identität zweifelsfrei feststand, konnte er seinen Weg fortsetzen. Auf ihn kommt eine Strafanzeige zu.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: