Polizei Hagen

POL-HA: Leere Autobatterie führte zu Führerscheinverlust

Hagen (ots) - Hochschulviertel. Eine leere Autobatterie hatte für eine Hagenerin am Samstagmittag weitreichende Folgen. Nachdem die Frau vom Einkauf bei einem Discounter in der Eppenhauser Straße zurückkehrte, sprang ihr am Fahrbahnrand abgeparktes Auto nicht mehr an. Die 46-Jährige versuchte einige Male ihren Renault zu starten und rollte dabei bereits auf die Straße. Nachdem alle Startversuche fehlschlugen, bat sie einen zufällig vorbeigehenden Passanten um Hilfe. Diesem fiel sofort die starke Alkoholfahne der Frau auf. Als sich der Mann daraufhin mit seinem Dienstausweis als Polizeibeamter zu erkennen gab, staunte die Verkehrssünderin nicht schlecht. Da der Polizist in seiner Freizeit unterwegs war, rief er seine Kollegen hinzu. Diese stellten einen Alkoholwert von über 1,1 Promille fest und nahmen die reumütige Frau mit zur Wache. Die Entnahme einer Blutprobe, eine Strafanzeige und die Sicherstellung des Führerscheins waren die unvermeidliche Folge. Glück für die Verkehrssicherheit, Pech für die Autofahrerin.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Tino Schäfer
Telefon: 02331/986 15 12
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: