Polizei Hagen

POL-HA: Hoher Sachschaden und vier leichtverletzte Fahrzeuginsassen

Hagen (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Hohenlimburger Straße zogen sich am Dienstag vier der fünf Fahrzeuginsassen leichtere Verletzungen zu, der Sachschaden ist allerdings erheblich und beläuft sich auf etwa 23000 Euro.

Gegen 10.15 Uhr wollte der 50-jährige Fahrer eines Mercedes auf der Hohenlimburger Straße wenden. Dazu setzte er den Blinker nach rechts und fuhr an den rechten Fahrzeugrand. Da er nicht weiter auf den nachfolgenden Verkehr achtete, schlug er direkt danach das Lenkrad nach links ein und befand sich bereits quer zur Fahrtrichtung, als ein 19-jähriger Mann, ebenfalls mit einem Mercedes, an dem vermeintlich anhaltenden Wagen vorbei fahren wollte. Die Autos kollidierten mit großer Wucht und beide landeten im Straßengraben, die beiden Fahrer und zwei weitere 19-jährige Beifahrer verletzten sich leicht, benötigten allerdings keine sofortige medizinische Versorgung.

Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für den Bergungsvorgang sperrten Polizeibeamte kurzfristig den kompletten Verkehr, es kam lediglich zu geringfügigen Beeinträchtigungen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: