Polizei Hagen

POL-HA: Vorläufige Festnahmen nach Drogendelikten

Hagen (ots) - Aufmerksame Polizisten konnten einem vermeintlichen Drogendealer am Mittwochabend in der Hagener Innenstadt vorläufig das Handwerk legen. Die Beamten überprüften den 16-jährigen Jugendlichen in der Martin-Luther-Straße und fanden bei ihm sechs Tüten mit Betäubungsmitteln. Da er über keinen festen Wohnsitz verfügt und zudem mit einer empfindlichen Strafe rechnen muss, wurde er vorläufig festgenommen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Ähnlich erging es einem 17-jährigen Hagener am Donnerstagmittag in Altenhagen Im Rahmen der Streifentätigkeit fielen einem Bezirksbeamten zwei junge Männer in der Friedensstraße auf. Vor ihnen auf dem Boden lag eine verdächtige Plastiktüte. Als der Beamte die Beiden nach dem Inhalt der Tüte fragte, rannten die Jugendlichen weg. Während der 17-Jährige noch durch den Polizeibeamten festgehalten werden konnte, gelang seinem Begleiter die Flucht. In der Plastiktüte befanden sich 18 abgepackte Tütchen mit Betäubungsmitteln. Da auch hier mit einer empfindlichen Strafe zu rechnen ist, wurde auch hier der vermeintliche Drogendealer vorläufig festgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Tino Schäfer
Telefon: 02331/986 15 12
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: