Polizei Hagen

POL-HA: Autofahrer zum wiederholten Male bei Trunkenheitsfahrt aufgefallen

Hagen (ots) - Polizeibeamte stoppten in der Nacht zu Mittwoch einen Autofahrer, der nicht nur durch seine Alkoholfahne auffiel.

Der 52-Jährige war kurz nach Mitternacht auf der Monschauer Straße mit einem Mercedes unterwegs und konnte bei einer Kontrolle weder Fahrzeugpapiere noch Führerschein vorlegen. Dafür bemerkten die Polizisten, dass er augenscheinlich unter Alkoholeinflusstand. Einen Vortest lehnte er vehement ab und im Verlauf des Gesprächs wurde er zunehmend aggressiver. Da er sich auch nicht ausweisen wollte, legten ihm die Beamten Handfesseln an und brachten ihn zur Wache. Gegen seinen ausdrücklichen Willen entnahm ihm ein Arzt die angeordnete Blutprobe. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 52-Jährige bereits vor zwei Wochen bei einer Trunkenheitsfahrt aufgefallen war. Aufgrund einer richterlichen Anordnung hatte ihm die Straßenverkehrsbehörde die Fahrerlaubnis entzogen.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der Unverbesserliche seinen Weg zu Fuß fortsetzen, auf ihn kommt nun ein Strafverfahren zu und die Wiedererteilung der Fahrerlaubnis rückt in weite Ferne.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: