Polizei Hagen

POL-HA: Person überlebte Sturz aus 10 Metern

Hagen (ots) - Am Sonntagmorgen, gegen 09.10 Uhr, befand sich eine Gruppe junger Männer nach einer Feierlichkeit auf dem Heimweg. Auf dem Weg kamen die Personen an einer Eisenbahnbrücke in der Nähe der Eckeseyer Straße vorbei und entdeckten auf einem 1,5 m breiten Schutzdach unterhalb der Brücke ein Feuerzeug. Diese Konstruktion bietet Schutz vor dem Fahrdraht der darunterliegenden Gleise. Ein 29jähriger Hagener sprang mit einer Seitwärtshocke über das Geländer, um an das Feuerzeug zu gelangen. Dabei verlot er das Gleichgewicht und stürzte ca. 10 Meter tief über das Schutzdach hinaus in das Gleisbett. Die Person wurde durch den Notarzt erstversorgt und dann mit einem Rettungshubschrauber in ein Dortmunder Klinikum geflogen. Nach Auskunft der Ärzte ist die Person schwer- aber nicht lebensgefährlich verletzt. Während der ärztlichen Versorgung wurden die Unfallstelle und die Bahnnebenstrecke gesperrt. Die Begleiter des Verunfallten wurden durch einen Notfallseelsorger betreut.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen

Telefon: 02331 986-0

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: