Polizei Hagen

POL-HA: Auseinandersetzung zwischen zwei Spätheimkehrern

Hagen (ots) - Kurios lief eine Hilfeleistung ab, die sich am Sonntagmorgen am Remberg zutrug.

Ein 23-Jähriger lag gegen 05.45 Uhr in der Rembergstraße vor einem Hauseingang auf dem Gehweg. Ein Anwohner und ein Passant wollten dem jungen Mann helfen und der Passant beugte sich über die reglose Gestalt. Da sprang der zunächst Hilflose auf, schlug mit den Fäusten auf den 28-jährigen Passanten ein und drückte ihn zu Boden. Den alarmierten Polizeibeamten erklärte der deutlich angetrunkene Hilflose wenig später, dass ihm zuvor zwei Mobiltelefone entwendet worden seien und als sich der Helfer über ihn beugte, hatte er ihn als Täter in Verdacht. Durch die Schläge hatte der 28-Jährige leichte Blessuren davongetragen, die nun im Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten. Auch er war sichtlich alkoholisiert, konnte allerdings, wie auch der zunächst am Boden liegende, seinen Weg nach medizinischer Versorgung und Anzeigenaufnahme alleine fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: