Polizei Hagen

POL-HA: Polizei schnappt flüchtigen Rotlichtfahrer

Hagen (ots) - Eine Streifenwagenbesatzung der Hagener Polizei bemerkte am Mittwochmittag auf dem Graf-von-Galen-Ring einen verdächtigen Zweiradfahrer. Der junge Mann war ohne Schutzhelm unterwegs und hatte auch kein amtliches Kennzeichen an seinem Fahrzeug. Als er erkannte, dass die Beamten ihm folgten, beschleunigte er sein Fahrzeug auf teilweise 75 km/h und versuchte in Richtung Altenhagen zu flüchten. Dabei passierte er zwei Kreuzungsbereiche bei Rotlicht. Glücklicherweise kam niemand zu Schaden. Die Polizisten machten den 19-jährigen Hagener wenig später auf einem Parkplatz an der Fehrbelliner Straße ausfindig. Hier stand er mit Unschuldsmiene ohne sein Zweirad und gab vor, auf einen Freund gewartet zu haben. Von einer Fahrt mit einem Kleinkraftrad wollte er nichts wissen. Das half ihm aber nicht. Die Beamten fanden das Fahrzeug beim näheren Hinsehen versteckt hinter anderen parkend abgestellten PKW. Nun räumte der 19-Jährige ein, dass er mit dem Motorroller unterwegs gewesen sei. Er habe weder ein Versicherungskennzeichen für den Roller noch sei er im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Vor der Polizei war nach eigenen Angaben geflüchtet, weil er schon mehrfach wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis aufgefallen sei. Die Beamten ließen den Roller sicherstellen und untersagten ihm noch einmal ausdrücklich jegliches Führen von Kraftfahrzeugen. Ein entsprechendes Verfahren wegen diverser Verkehrverstöße wird nun folgen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ewald Weinberger
Telefon: 02331-98615-10/-11/-12
Fax: 02331-98615-19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: