Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

12.02.2019 – 11:09

Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Unbekannter bricht Pkw auf und dringt anschließend mit vorgefundenem Schlüssel in Wohnung ein

Mönchengladbach (ots)

Eine Frau aus Rheindahlen wurde am Montag gleich zweimal das Opfer eines Straftäters. Dieser brach zunächst ihren Pkw auf und drang anschließend mit dem darin vorgefundenen Schlüssel in ihre Wohnung ein.

Die Taten ereigneten sich zwischen 13:45 und 15:10 Uhr.

Der Unbekannte brach zunächst den auf dem Parkplatz des Friedhofs Rheindahlen, an der Hardter Straße, stehenden weißen Hyundai auf, indem er eine Seitenscheibe einschlug.

Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeugs erbeutete er ein Smartphone, eine Geldbörse mit diversen Papieren und Debitkarten sowie den Wohnungsschlüssel des Geschädigten.

Damit begab sich der Unbekannte anschließend zur Wohnung der Rheindahlenerin und schloss sie auf.

Die Wohnung wurde von ihm durchsucht und Schmuck, Bargeld und Sparbücher erbeutet.

Anschließend flüchtete der Einbrecher unbemerkt vom Tatort.

Die Geschädigte führte später an, dass ihr auf dem Friedhofsparkplatz ein Mann aufgefallen war, der sich ihrer Meinung nach auffällig verhielt. Sie beschreibt ihn als dunkelgekleideten, augenscheinlichen Europäer, etwa 1,70 Meter groß, der einen Regenschirm mitführte.

Die Polizei fragt, wer Beobachtungen machte, die mit den Einbrüchen in Verbindung stehen könnten. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 02161-290.(jl)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mönchengladbach
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach