Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Raubdelikt in der Mönchengladbacher Altstadt geklärt

Mönchengladbach (ots) - Am 29.05.2018 haben wir über einen Raub in der Mönchengladbacher Altstadt berichtet, bei dem eine 63-jährige Mönchengladbacherin schwere Kopfverletzungen erlitten hat. Sie war am Montag, den 28.05.2018 mit ihrer 61-jährigen Begleiterin gegen 14 Uhr auf der Straße Marktstieg in Richtung Kapuzinerstraße unterwegs, als sich den beiden sowohl von hinten, als auch von vorne jeweils ein Unbekannter näherte. Zeitgleich griffen die jungen Männer nach den Taschen der Frauen, um ihnen diese zu entreißen. Die 63-Jährige konnte ihre Handtasche zwar festhalten, stürzte dabei jedoch zu Boden und verletzte sich am Kopf. Die beiden Täter flüchteten mit einer roten Aktentasche der 61-Jährigen vom Tatort. Am 30.05.2018 hat die Polizei ein durch eine Überwachungskamera gefertigtes Bild von einem der beiden flüchtigen Täter veröffentlicht. Die Kriminalpolizei ging zahlreichen Hinweisen nach. Nachdem zusätzlich eine Belohnung für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, ausgelobt worden war, meldeten sich weitere Hinweisgeber bei der Polizei. Die Ermittlungen führten in dieser Woche zur Festnahme von zwei 17 Jahre alten Mönchengladbachern. Die beiden Beschuldigten haben bei ihren polizeilichen Vernehmungen Geständnisse abgelegt. Die Jugendlichen wurden mangels vorliegender Haftründe zunächst wieder entlassen, werden sich aber wegen gemeinschaftlichen schweren Raubes verantworten müssen. (ha)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: