Polizei Mönchengladbach

POL-MG: 10-jährigen Junge angefahren - PKW-Fahrer flüchtet nach Verkehrsunfall

Mönchengladbach (ots) - Am Dienstag ereignete sich gegen 17.15 h auf der Straße Burgfreiheit in Odenkirchen ein Verkehrsunfall, bei dem ein 10-jähriger Junge verletzt wurde und der beteiligte PKW-Fahrer flüchtete. Das Kind überquerte in Höhe der Haus-Nr. 52 die Fahrbahn und wurde einige Schritte vor Erreichen der anderen Straßenseite von einem älteren silbernen Audi erfasst und zu Boden geschleudert. Aus dem Fahrzeug stieg eine männliche Person kurz aus und schaute nach dem Jungen. Die Person stieg dann wieder ein, der Pkw hielt nochmal kurz an und entfernte sich dann von der Unfallstelle. Aufmerksame Zeugen kümmerten sich um das Kind, das zum Glück nicht schwer verletzt wurde und nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus verlassen konnte. Die Zeugen gaben der Polizei auch Hinweise auf dem PKW und das Kennzeichen. Das Fahrzeug wurde bald darauf verlassen am Pixbusch aufgefunden und sichergestellt. Die Ermittlungen nach dem Fahrer dauern an.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Leitstelle

Telefon: 02161/29 29 30
Fax: 02161/29 29 39
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: