Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mönchengladbach

19.06.2017 – 15:56

Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei Mönchengladbach und Einladung zur Pressekonferenz

Mönchengladbach (ots)

Die richterliche Vorführung der drei Beschuldigten hat stattgefunden.

Für den 28jährigen Unfallfahrer wurde die Untersuchungshaft wegen Mordes angeordnet. Die beiden 22 und 25 Jahre alten Beschuldigten wurden wieder entlassen, wobei Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung gegen sie weiter geführt werden.

Um 11:00 Uhr findet am morgigen Dienstag, 20.06.2017, wegen dieses Falls im Polizeipräsidium Mönchengladbach, 41065 Mönchengladbach, Theodor-Heuss-Straße 149 im Erdgeschoss des Hochhauses eine Pressekonferenz statt, zu der die Radaktionen herzlich eingeladen sind.(jl)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 2029
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mönchengladbach
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach