Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

11.04.2017 – 12:30

Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Trio nach Einbruchversuch dank aufmerksamer Nachbarn festgenommen

Mönchengladbach (ots)

Ein aus dem Bereich Köln angereistes Trio vermutlicher Einbrecher konnte vergangenen Freitag dank aufmerksamer Nachbarn kontrolliert und vorläufig festgenommen werden.

Mehreren Anwohnern war um 18:20 Uhr ein mit drei Männern besetzter Pkw mit Kölner Kennzeichen auf der St.-Christophorus-Straße in Rheindahlen aufgefallen. Nachdem sie angehalten hatten, stieg ein Mann aus und beobachtete das Umfeld. Die beiden anderen Männer gingen zu dem Eingang eines Mehrfamilienhauses.

Ein aufmerksamer Anwohner beschloss, die Personen und das Fahrzeug zu beobachten, während eine weitere Anwohnerin die Polizei informierte.

Dank dieser Beobachtungen und Hinweise konnte eine Polizeistreife den Pkw anhalten und kontrollieren, als sie die Straße soeben verlassen wollten. Gleichzeitig wurde festgestellt, dass versucht worden war, die Tür des genannten Mehrfamilienhauses aufzuhebeln. Der 20-jährige und die zwei 23-jährigen Männer, alle in dem Bereich Köln wohnhaft, weigerten sich, ihre Personalien anzugeben. Aufgrund der Gesamtumstände wurden sie vorläufig festgenommen.

In dem Pkw wurden für Einbrüche geeignetes Werkzeug und Arbeitshandschuhe gefunden und ebenso wie der Pkw sichergestellt.

Ein entsprechendes Strafverfahren wegen versuchten Einbruchs wurde gegen die, teilweise wegen Eigentumsdelikten polizeilich bereits in Erscheinung getretenen, Männer eingeleitet. Im Anschluss an die Identitätsfeststellungen und ersten Ermittlungen wurden die drei Männer nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft mangels Haftgründen wieder entlassen. Den Fahrer erwartet darüber hinaus ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Die Ermittlungen dauern an. (cw)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: (21 61) 292020
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mönchengladbach
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach