Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Maroden Lkw aus dem Verkehr gezogen

Mönchengladbach (ots) - Der Verkehrsdienst führte am 29.03.2017 Kontrollen des gewerblichen Güterverkehrs durch.

Gegen 11.30 Uhr fiel auf der Krefelder Straße ein LKW aus Bergheim wegen seines schlechten Allgemeinzustandes auf.

Bei der Kontrolle des 12 Jahre alten und mit ca. fünf Tonnen Europaletten beladenen LKW wurde festgestellt, dass an diesem keinerlei Federwege mehr vorhanden waren. Da zudem das Fahrwerk und die Bremsen einen maroden Eindruck machten, wurde der Lkw einem Kfz-Sachverständigen vorgeführt.

Diese Untersuchung ergab, dass der Lkw tatsächlich aufgrund eines Defektes keine Federung mehr hatte. Zudem war neben der Servolenkung ein Bremskreislauf ausgefallen und die Lenkung wies gravierende Mängel auf.

Der verkehrsunsichere Lkw wurde daraufhin stillgelegt und die Weiterfahrt untersagt.

Den 21jährigen Fahrer und Halter des Lkw erwarten nun ein Bußgeld von mehreren hundert Euro und entsprechende Punkte in Flensburg.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 2029
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: