Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-BOR: Gronau - Überladen und nicht verkehrssicher

Gronau (ots) - Auch die Kontrolle von land- und forstwirtschaftlich genutzten Fahrzeugen gehört zu den ...

07.11.2016 – 14:01

Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Zeugensuche nach Straßenraub

Mönchengladbach (ots)

In der Nacht zu Samstag, zwischen 01.30 Uhr und 01.45 Uhr, wurde ein 18jähriger Mönchengladbacher auf der Straße Karmannshof schwer verletzt und beraubt.

Der Täter war ihm von der Waldhausener Straße aus gefolgt und sprach ihn an. Plötzlich schlug er den 18Jährigen zu Boden, trat mehrfach auf ihn ein und raubte ihm Handy, Bargeld und Brille. Der Geschädigte verlor kurz das Bewusstsein und verbleibt aufgrund von Kopfverletzungen im Krankenhaus.

Der männliche Täter war etwa 40-50 Jahre alt, schlank, ca. 1.70 m groß und dunkel gekleidet. Er hatte ein südländisches Aussehen und eine Halbglatze. Er sprach Hochdeutsch mit Akzent und einer auffallend hohen Stimme.

Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können und / oder Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter 02161-290 bei der Polizei zu melden.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: (21 61) 292020
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mönchengladbach
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung