Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mönchengladbach

13.06.2016 – 12:34

Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Vier weitere Einbrüche am vergangenen Wochenende

Mönchengladbach (ots)

Neben dem bereits am vergangenen Sonntag gemeldeten Einbruch auf der Bökelstraße ereigneten sich in Mönchengladbach am vergangenen Wochenende vier weitere Einbrüche.

Am Freitag versuchten unbekannte Täter auf der Kentenstraße in Neuwerk ein Badezimmerfenster aufzuhebeln. Hierzu nutzten sie zwischen 15:20 Uhr und 15:40 Uhr die kurze Abwesenheit des Bewohners. In diesem Fall blieb es jedoch beim Versuch, lediglich die Hebelmarken waren bei seiner Rückkehr zu erkennen.

In einem Mehrfamilienhaus auf der Hardterbroicher Straße gingen bislang unbekannte Täter erfolgreicher zu Werke: hier brachen sie am Sonntag zwischen 16:40 Uhr und 18:15 Uhr direkt in zwei Wohnungen des Hauses ein. An der ersten Wohnung öffneten sie die Wohnungseingangstür durch Hebeln mit massiver Gewaltanwendung. Nachdem sie dort dann eine weitere Zimmertür aufhebelten, durchsuchten sie diverse Schränke und Schubladen. Neben Bargeld wurden Schmuck, Bekleidung, Kosmetika und eine Kamera entwendet. Wie sich die Täter Zugang zu der zweiten Wohnung verschafften ist bislang unklar. Hier entwendeten sie mehrere Damenhandtaschen und eine bislang unbekannte Anzahl an Kleidungsstücken. Aufgrund der korrespondierenden Tatzeiten und Beute wird derzeit davon ausgegangen, dass beide Einbrüche durch dieselben Täter begangen wurden. Bisher wurden jedoch noch keine tatrelevanten Beobachtungen an die Polizei herangetragen.

In der Nacht zum heutigen Montag vertrieb ein aufmerksamer Nachbar auf der Wienenfeldstraße in Waldhausen zwei bislang unbekannte Täter, die kurz nach Mitternacht in eine Nachbarwohnung im Erdgeschoss eingebrochen waren. Der Zeuge wurde durch einen lauten Knall geweckt und trat in den Hausflur. Die beiden Täter flüchteten sofort zu Fuß aus dem Haus und weiter in Richtung Karl-Fegers-Straße. Beide Personen wurden als Männer mit südländischem Aussehen und einer Größe von etwa 1,80m beschrieben. Ein Täter war mit einer auffällig blauen Jeans, einer dunklen Jacke und einer dunklen Kappe bekleidet. Zu dem zweiten Täter konnte der Zeuge angeben, dass er dunkle Kleidung, eine dunkle Kappe mit grünem Kappenschirm und braune Schuhe trug. Während es bisher unklar ist, wie die Täter in das Haus gelangten, fanden sich an der Tür der betroffenen Wohnung erhebliche Hebelmarken. Das Türblech und der Zylinder waren heraus getrennt worden.

Die Polizei bittet Zeugen, die tatrelevante Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 02161 / 29-0 zu melden.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 2029
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell