Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mönchengladbach

11.11.2015 – 10:51

Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Wohnungseinbrüche im Stadtgebiet
Die Täter kamen alle zur Tageszeit

Mönchengladbach (ots)

Gestern Vormittag gegen 10:50 Uhr kam die Bewohnerin einer Doppelhaushälfte auf dem Pfingsgraben in Holt vom Einkaufen nach Hause. Als sie die Haustür aufschloss, überraschte sie zwei bislang noch Unbekannte, die gerade versuchten durch die Terrassentür ins Haus zu gelangen. Die beiden Kinder oder Jugendlichen ergriffen sofort die Flucht durch den Garten.

Die Geschädigte konnte sie wie folgt beschreiben: zwei männliche junge Personen, ca. 12-15 Jahre alt, leicht dunkle Hautfarbe, eine Personen etwas kleiner als die andere, beide dunkel gekleidet, einer habe eine karierte Jacke getragen (weiß, rot, schwarz).

In der Zeit von 07:45 und 14:30 Uhr fanden unbekannte Täter Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus auf der Grevenbroicher Straße in Hardterbroich-Pesch. Im dritten Obergeschoss hebelten sie gleich zwei Wohnungen auf der Etage auf. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten Bargeld und Schmuck.

Zwischen 13:10 und 16:00 Uhr gelangten Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus auf der Aachener Straße in der Gladbacher Innenstadt. Aus einer Wohnung entwendeten sie Schmuck.

Auch auf der Fliethstraße in der Innenstadt drangen Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus ein. Zwischen 16:00 und 18:20 Uhr hebelten sie dort eine Wohnungstür auf und durchsuchten alle Räume. Auf derselben Etage versuchten sie auf die gleiche Art und Weise in eine weitere Wohnung einzudringen, scheiterten aber an der Türsicherung.

Zu allen Fällen sucht die Kriminalpolizei Hinweise auf verdächtige Personen. Telefon 02161-290.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 20 29
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mönchengladbach
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung