Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

POL-BOR: Borken - Nachtrag zur Suche nach vermisster Person

Borken (ots) - Die Polizei Borken sucht weiterhin nach der vermissten 89-jährigen Elisabeth Soller aus Borken. ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mönchengladbach

19.02.2015 – 16:52

Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Berichtigung zur Unfallmeldung Kölner Straße in Odenkirchen

Mönchengladbach (ots)

Heute Mittag gegen 12:00 Uhr wollte eine 78jährige Rheydterin mit ihrem Pkw das Gelände einer Waschstraße auf der Kölner Straße verlassen. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr sie zunächst gegen das noch geschlossene Rolltor der Waschanlage, prallte dann seitlich gegen einen auf dem Gelände parkenden Mercedes Vito, durchbrach die Begrenzungseinrichtung der Tankstelle um dann in den fließenden Verkehr zu geraten.

Hier prallte sie mit dem in Richtung Sasserath fahrenden Pkw einer 47Jährigen aus Hückelhoven zusammen. Der Opel Meriva der Seniorin kam erst auf der gegenüberliegenden Grünfläche zum Stehen.

Der blaue Opel Corsa der Hückelhovenerin überschlug sich und blieb mitten auf der Fahrbahn auf dem Dach liegen. Die Feuerwehr konnte die Fahrerin durch den Kofferraum befreien. Sie erlitt durch den Unfall einen Schock und leichte Verletzungen.

Die Unfallverursacherin wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Sie verblieb dort vorsichtshalber zur stationären Behandlung.

Es entstand ein Sachschaden von über 25.000.- Euro

Aufgrund der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme musste die Unfallstelle bis 13:20 Uhr gesperrt werden.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 20 29
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mönchengladbach
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung