Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Polizei sucht Pärchen als Zeugen nach versuchtem bewaffneten Raubüberfall

Mönchengladbach (ots) - Wie erst jetzt bekannt wurde, kam es bereits am vergangenen Sonntag, dem 30.11.2014, gegen 19:45 Uhr auf der Waldhausener Straße 215 in dem dortigen Stehcafé zu einem versuchten schweren Raub.

Zur Tatzeit betrat ein mit übergezogener Kapuze und vorgebundenem Schal Maskierter das Café. Der Mann hielt ein langes, vermutlich Küchenmesser in der Hand. Offensichtlich, um seine Entschlossenheit zu demonstrieren, schlug er mit dem Griff des Messers auf die Theke und rief laut "Geld her, Überfall!"

Der hinter der Theke stehende Geschädigte ging allerdings nicht sofort auf die Forderung des Räubers ein. Als dieser dann noch einen weiteren Kunden in dem Café bemerkte, ließ er von seinem Vorhaben ab, drehte er sich um und flüchtete aus dem Lokal.

Gemeinsam mit drei weiteren Männern, die unmaskiert vor dem Café warteten, flüchtete der Räuber über die Waldhausener Straße in Richtung Hermann-Piecq-Anlage.

Der Überfallene bemerkte nach der Tat, dass auf der anderen Straßenseite ein Pärchen stand, welches die Situation möglicherweise beobachtet hatte und die vor dem Café wartenden unmaskierten Mittäter des Räubers gesehen hat. Der Geschädigte erinnert sich, dass die Frau lange blonde Haare hatte.

Dieses Pärchen und mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter Telefon 02161-290 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 2029
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: