Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Freitag, den 15.06.2018, entwendeten bislang Unbekannte gegen 23:40 Uhr einen ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung! Wer kennt den Betrüger zu Onlineverkäufen?

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einem bislang unbekannten ...

POL-BO: Fahranfänger (18) kommt von Straße ab und kollidiert mit Hauswand - Zeugen gesucht!

Herne / Castrop-Rauxel (ots) - Am späten Dienstagabend (15. Januar) ist es in Herne-Börnig zu einem ...

07.08.2014 – 10:39

Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Polizei warnt erneut vor Trickdieben
90Jährigen wurde der Schmuck entwendet

Mönchengladbach (ots)

Ein Vorfall vom gestrigen Morgen nimmt die Polizei erneut zum Anlass eindringlich vor Trickdieben zu warnen.

Bei einer 90Jährigen von der Urftstraße am Schmölderpark erschienen am Mittwochmorgen gegen 09:45 Uhr zwei bislang noch unbekannte Männer. Sie gaben vor, von einem Telekommunikationsunternehmen zu sein. Die alleinstehende Frau ließ die Beiden in ihre Wohnung.

Während der eine Täter das Opfer im Wohnzimmer durch angebliche Arbeiten am Fernsehanschluss ablenkte, entwendet der zweite Täter den gesamten Schmuckkoffer der Geschädigten. Im Koffer befand sich der gesamte Schmuck, zum Teil noch alte Erbstücke von ihren Eltern, sowie zahlreiche Gold- und Perlenketten.

Erst später bemerkte die Bestohlene, dass sie auf Trickdiebe hereingefallen war.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei davor, Fremde in die Wohnung zu lassen. Insbesondere sollte dies vermieden werden, wenn man alleine ist. Bitten Sie vorher einen Nachbarn dazu zu kommen. Lassen Sie sich den Ausweis zeigen. Rufen Sie im Zweifelsfall bei der angeblichen Firma an. Scheuen Sie sich nicht, die Polizei über Notruf 110 um Hilfe zu bitten. Seriöse Handwerker und Firmenmitarbeiter haben für solche Sicherheitsmaßnahmen Verständnis.

Weitere Informationen zum Schutz vor Trickdieben und andere nützliche Sicherheitstipps finden Sie auch unter www.propk.de im Internet.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 20 29
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mönchengladbach
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung