Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Presseinformation der Polizei zu den Demonstrationen am kommenden Samstag

Mönchengladbach (ots) - Am Samstag, 08.02.2014, finden ab 15:00 Uhr am Alten Markt in Mönchengladbach insgesamt fünf angemeldete Demonstrationen statt.

Die Polizei Mönchengladbach hat die Aufgabe, allen Versammlungsteilnehmern einen friedlichen Verlauf der unterschiedlichen Veranstaltungen zu ermöglichen. Daher ist sie mit starken Kräften zum Schutz der Veranstaltungen im Einsatz.

Polizeipräsident Hans-Hermann Tirre stellt in diesem Zusammenhang nochmals klar: "Ausschließlich die Polizei ist die zuständige Behörde für versammlungsrechtliche Anmeldungen. Selbstverständlich tauscht sich die Mönchengladbacher Sicherheitskonferenz, bestehend aus dem Oberbürgermeister, dem leitenden Oberstaatsanwalt und dem Polizeipräsidenten über Sachverhalte, die für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt von Belang sind, regelmäßig aus - so auch in diesem Fall. Darüber hinaus sind auch mit weiteren Behörden und auch dem Ministerium für Inneres und Kommunales bereits im Vorfeld Gespräche geführt worden. Nach Prüfung aller Umstände kam aus rechtlichen Gründen ein Verbot einer der angemeldeten Versammlungen nicht in Betracht. Oberstes Ziel des Polizeieinsatzes am Samstag wird es sein, dass alle Versammlungen einen friedlichen Verlauf nehmen."

Die Polizei Mönchengladbach macht in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam, das es am Samstag in der Zeit von ca. 13:00 - 19:00 Uhr im Bereich Alter Markt zu Verkehrsbehinderungen kommen kann. Um einen reibungslosen öffentlichen Nahverkehr durchgängig zu gewährleisten, hat die NEW eine Umleitungsstrecke über die Aachener und Viersener Straße vorbereitet, die im Falle einer erforderlichen Straßensperrung benutzt werden soll. Nähere Einzelheiten erfahren die Fahrgäste bei der NEW, die auch Personal im Einsatzraum hat.

Für die Pressevertreter stehen im Einsatzraum die Pressesprecher der Polizei Mönchengladbach für Nachfragen bereit. Sie sind auch unter der bekannten Presse-Hotline erreichbar.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 20 29
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: