Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Stadtteilkontrollen in Rheydt-Mitte

Mönchengladbach (ots) - In Mönchengladbach wird immer noch zu schnell gefahren. Das zeigten die am Dienstag durchgeführten Stadtteilkontrollen von Polizei und Ordnungsamt in Rheydt. Erneut stellten sie 237 Geschwindigkeitsverstöße und 71 sonstige Verstöße fest.

Auf der Hunsrückstraße wurde in einem 30 km/h-Bereich ein PKW mit 66 km/h gemessen. Den Fahrer erwarten nun mindestens 160 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und drei Punkte.

Aber auch in Mönchengladbach führte die Polizei Verkehrskontrollen durch. Auf der Korschenbroicher Straße fiel ein 53jähriger Mönchengladbacher auf, weil er sehr langsam und in Schlangenlinien fuhr. Ein Alcotest ergab einen Wert von 2,02 Promille. Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt, eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Am Donnerstag wird die Polizei Schwerpunktkontrollen zum Thema "Fehler beim Abbiegen" im gesamten Stadtgebiet durchführen.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 20 29
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: