Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und Polizei Mönchengladbach
Schussabgabe auf einen Linienbus
Staatsanwaltschaft leitet Ermittlungen wegen Mordversuch ein

Mönchengladbach (ots) - Am Samstagabend um 19:42 Uhr wurde ein Linienbus auf der Theodor-Heuss-Straße mit einer noch nicht näher identifizierten Schusswaffe beschossen. Der 45jährige Busfahrer sowie ein Fahrgast blieben unverletzt.

Die Staatsanwaltschaft wertet den Sachverhalt als versuchten Mord. Die Kriminalpolizei hat bereits am Wochenende die Ermittlungen aufgenommen.

Am Sonntagmittag wurde in unmittelbarer Tatortnähe auf der Ückelhofer Straße ein weiteres Einschussloch in der Fensterscheibe einer Wohnung entdeckt.

Ab 13:00 Uhr heute Mittag wird die Tatortgruppe des LKA NRW Ermittlungen zur Rekonstruktion der Schusskanäle aufnehmen.

Hierzu sind die Redaktionen zur Bildberichterstattung zur Theodor-Heuss-Straße etwa in Höhe der Hausnummer 64 eingeladen.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 20 29
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: