Polizei Mönchengladbach

POL-MG: Polizei sucht wahrscheinlich verletzte junge Fußgängerin

Mönchengladbach (ots) - Eine 70jährige Giesenkirchenerin fuhr gestern gegen 17:45 Uhr mit Ehemann und Pkw über die Konstantinstraße in Richtung Friedensplatz. Ihr Ziel war der dortige Discounter.

Zwischen dem dortigen Fahrradgeschäft und dem Discounter trat plötzlich vom rechten Fahrbahnrand eine dunkel gekleidete junge Frau auf die Fahrbahn und stieß gegen die rechte Front des Pkw.

Die Giesenkirchenerin hielt ihren Pkw sofort an und erkundigte sich bei der jungen Frau, ob es ihr gut ginge, da diese sich auf der Motorhaube gekrümmt hatte.

Die Fußgängerin gab an, dass sie nur geringe Schmerzen im Rückenbereich habe. Ansonsten lehnte sie eine ärztliche Behandlung und auch eine Unfallaufnahme durch die Polizei ab. Anschließend entfernte sich die junge Frau vom Ort, wobei sie angab, ganz in der Nähe zu wohnen.

Sie wird auf 17-18 Jahre geschätzt, ist etwa 160 cm groß und schlank und hat dunkelblonde Haare. Bekleidet war sie mit einer dunklen Jacke und einer dunklen Hose und trug eine Handtasche bei sich.

Die Polizei bittet die junge Fußgängerin, sich mit der Unfallbearbeitung in Verbindung zu setzen. Auch Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 02161-290 zu melden.

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 2029
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: