Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz

25.05.2018 – 15:33

Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz

LKA-RP: LKA Rheinland-Pfalz informiert beim SWR Sommerfestival 2018 über die Motorrad-Präventionskampagne "Sicher ankommen"

LKA-RP: LKA Rheinland-Pfalz informiert beim SWR Sommerfestival 2018 über die Motorrad-Präventionskampagne "Sicher ankommen"
  • Bild-Infos
  • Download

Mainz (ots)

In Rheinland-Pfalz verunglückten im Jahr 2017 insgesamt 3.899 motorisierte Zweiradfahrer. Hierbei wurden 43 Personen getötet. Die Hauptunfallursache war überhöhte Geschwindigkeit.

Die Teilnahme am Straßenverkehr als motorisierte Zweiradfahrer birgt ein hohes Unfall- und Verletzungsrisiko und ist bei der Berücksichtigung der jährlichen Fahrleistung im Vergleich zur Nutzung eines Personenkraftwagens um ein Vielfaches höher. Auch müssen sich die anderen Verkehrsteilnehmer (PKW-/LKA-Fahrer) erneut auf die Gruppe der Zweiradfahrer einstellen. Gerade diese Verkehrsteilnehmer unterschätzen oft die Geschwindigkeit der Zweiradfahrer. Durch die kleinere Silhouette können Motorradfahrer schnell übersehen werden und es kommt zum Zusammenstoß teils mit tödlichen Folgen.

Das Motorrad-Experten-Team der Polizei Rheinland-Pfalz unterstützt in Kooperation mit dem Südwestrundfunk (SWR) am 27.05.2018 von 11.00 bis 17.00 Uhr das SWR-Sommerfestival in Mainz mit:

   - Motorrad-Simulator
   - Multimediasäule mit nützlichen Informationen zum sicheren 
     Motorradfahren und zum Thema Ablenkung
   - Informationsmaterial zur sicheren Fahrweise, erforderliche  
     Motorradbekleidung und technische Voraussetzungen
   - Ausstellung Polizei Motorrad 

Die Mitglieder des Motorrad-Experten-Teams stehen am LKA-Infostand den Besuchern für einen Austausch rund um das Thema "Motorradfahren" zur Verfügung. In den Gsprächen werden Informationen über Sicherheitsausrüstungen, technische Veränderungen und deren möglichen Rechtsfolgen weitergegeben. Weiterhin werden die Biker für die Gefahren beim Motorradfahren sensibilisiert.

Rückfragen bitte an:

Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-2009/-2053
Fax: 06131-65-2125
E-Mail: LKA.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/lka

Original-Content von: Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz, übermittelt durch news aktuell