Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz

24.11.2016 – 08:12

Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz

LKA-RP: Fachtag "Islamismus und Radikalisierung bei unbegleiteten minderjährigen Ausländern in Rheinland-Pfalz"

Mainz (ots)

Auf Einladung des Landeskriminalamtes und des Landesamtes für Jugend, Soziales und Versorgung haben sich etwa 160 Fachkräfte der Jugendämter und der Jugendhilfeeinrichtungen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei im Rahmen eines Fachtags Mitte November über Islamismus, über mögliche Erkennungsmerkmale einer religiösen Radikalisierung sowie über Präventionsansätze informiert.

Johannes Kunz, Präsident des Landeskriminalamtes und Detlef Placzek, Präsident des Landesamtes für Jugend, Soziales und Versorgung begrüßten zum Fachtag in Mainz und betonten die Bedeutung des gemeinsamen Fachtags als einen wichtigen Schritt für die Vernetzung und partnerschaftlichen Zusammenarbeit ihrer Behörden in Rheinland-Pfalz.

In Rheinland-Pfalz leben zurzeit etwa 2700 unbegleitete minderjährige Ausländer. Viele dieser jungen Menschen haben einen langen und anstrengenden Weg hinter sich und die Gründe für die Flucht aus ihren Herkunftsländern sind vielfältig. Alleine in einem fremden Land sind die Minderjährigen, die sich überwiegend in der Übergangsphase vom Teenager zum jungen Erwachsenen befinden, auf der Suche nach Zugehörigkeit, Anerkennung und einer eigenen Identität. Die Religionszugehörigkeit spielt dabei eine große Rolle.

Etwa 90 Prozent der unbegleiteten Minderjährigen geben an, islamischen Glaubens zu sein. Aufgrund der verunsichernden Lebenssituation der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge, die verbunden ist mit dem Verlust von Heimat und haltgebenden Beziehungen, können diese Kinder und Jugendliche empfänglich sein für Werbungsversuche von Salafisten.

Viele Fachkräfte stellen sich in diesem Zusammenhang Fragen, wie: Was bedeutet Salafismus und Islamismus überhaupt? Welche Strömungen gibt es und wie stellt sich die Situation in Rheinland-Pfalz dar? Woran erkenne ich z.B., ob das Praktizieren des Glaubens schon extremistische Facetten aufweist? Was sind Anzeichen einer Radikalisierung? An wen kann ich mich wenden und wo kann ich mich beraten lassen?

Mit diesen halbtägigen Fachtagungen haben das Landeskriminalamt und das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung von Rheinland-Pfalz, Fachkräfte der Jugendhilfe gemeinsam mit Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Polizei aus dem Bereich unbegleitete minderjährige Ausländer über das Thema "Islamismus und Radikalisierung" informiert.

Die Islamwissenschaftler des LKA berichteten in ihrem Vortrag über Erscheinungsformen des Islam, über Merkmale von Islamismus und Erkennungshinweise auf eine mögliche Radikalisierung. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sich über Fortbildungsmöglichkeiten des Modellprojektes "Leitplanke" und über Hilfsangebote der Beratungsstelle "Salam" gegen islamistische Radikalisierung in Rheinland-Pfalz informieren. Zum Schluss hatten alle beteiligten Polizeibeamte/Innen, Mitarbeiter/Innen der Jugendämter und der Jugendhilfeeinrichtungen die Möglichkeit, im kollegialen Austausch weitere Impulse für die interdisziplinäre Vernetzung zu entwickeln.

Rückfragen bitte an:

Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-2009/-2053
Fax: 06131-65-2125
E-Mail: LKA.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/3U4

Original-Content von: Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung